Change Management – nichts hat sich verändert!

Nichts hat sich verändert, und das ist gut so. Change-Management funktioniert auch während und nach der Corona-Krise genauso wie vorher.

Wie vorher auch, ist es momentan hilfreich, seine Organisation im Hinblick auf Veränderungs- und Verbesserungspotentiale zu beobachten.

Wie vorher auch, ist es wichtig, die betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter partizipieren zu lassen, um eine hohe Umsetzungsqualität zu erreichen.

Wie vorher auch, ist es für die Menschen in den Organisationen wichtig, dass man deren Bedürfnisse wahr- und ernst nimmt und – ein richtig alter Hut – miteinander spricht.

Wie vorher auch, ist in vielen Organisationen nicht die Vision der Antrieb für Veränderung, sondern Druck, Angst, Orientierungslosigkeit.

Wie vorher auch, wird es für eine Organisation, die sich gegen Veränderungen wehrt und nicht akzeptiert, dass die Welt da draußen – die Kunden, Klienten, Patienten, Lieferanten, Angehörigen, Mitbewerber, Gesetze und mehr – sich verändern können, auf Dauer anstrengend.

Geschäftsleitungen, Führungskräfte, Berater und Coaches, die darauf aufmerksam machen,

  • dass gerade jetzt Veränderungsprozesse im Fokus stehen sollen,
  • dass gerade jetzt Veränderungen so gestaltet werden sollen, dass sie innen und außen wahrgenommen werden,
  • dass gerade jetzt lösungsorientiert Strategien entwickelt werden müssen,
  • dass gerade jetzt die Komplexität vereinfacht werden muss,
  • dass gerade jetzt Zielbilder entwickelt werden sollen,
  • dass gerade jetzt Leidenschaft und Sinnhaftigkeit wichtig sind,
  • dass es gerade jetzt darum geht sich mit der Zufriedenheit der Mitarbeitenden auseinander zu setzen,
  • dass es gerade jetzt wichtig ist, darüber nachzudenken, wie unsere Organisation von außen wahrgenommen werden soll,

präsentieren ja keine neuen Erkenntnisse, sondern bieten oft einfach nur alten Wein in neuen Schläuchen an. All das war schon vor Corona richtig und wichtig! Einfach nur neu labeln ist nicht sonderlich kreativ.

Es mag sein, dass durch die Corona-Krise, kriegerische Auseinandersetzungen und Klimawandel neue Themen hinzugekommen sind und andere dadurch weniger wichtig werden, das ändert allerdings nichts daran, wie Veränderung funktioniert.

Es ist nicht notwendig, Unternehmens- und Personalentwicklung anders zu verstehen oder neue Ansätze zu entwickeln, sondern es ist notwendig, wie vorher auch, es zu tun!

Teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on xing

Kontakt

Sascha Weißenrieder – Beratung | Training | Coaching

kontakt(@)sascha-weissenrieder.de

Schloss 7 | 88361 Altshausen

Fon: 0 75 84 – 73 49 97 0

Beratung, Training und Coaching in Ravensburg, Biberach, Altshausen, Friedrichshafen, Konstanz, Ulm, Stuttgart, Bregenz, Lindau, Österreich, Schweiz, Deutschland, Dreiländereck.

Businesscoaching, Change-Management, Führungscoaching, Veränderungsprozesse, Supervision, Prozessbegleitung, Transformation, Moderation, Präsentation

Gib hier deine Überschrift ein